Depressionen – Frauen unter Druck

On November 23, 2012, Veröffentlicht von , in Gesundheit, By ,,,,,, , mit Kommentare deaktiviert für Depressionen – Frauen unter Druck

Frauen erkranken weltweit doppelt so häufig an einer Depression wie Männer, und haben damit auch ein doppelt so hohes Erkrankungsrisiko. In Deutschland allein leiden derzeit 5 Millionen Frauen an der Krankheit, und „nur“ 2,5 Millionen Männer.

Woher kommt diese Abhängigkeit vom Geschlecht?

Wie oft angenommen, liegt es nicht daran, dass bei Frauen die Depression häufiger diagnostiziert wird. Zwar fällt es Frauen leichter über ihre Probleme zu sprechen, wohingegen Männer ihre Probleme lange für sich behalten und erst Hilfe aufsuchen, wenn die Depression weit fortgeschritten ist. Doch neue Studien zeigen, dass vor allem eine „Doppelbelastung“ zur vermehrten Erkrankung des weiblichen Geschlechts führt.

Der Leistungsdruck, dem Frauen in unserer heutigen Gesellschaft ausgesetzt sind, ist enorm hoch. Sie sollen Familie und Karriere unter einen Hut bringen und dabei immer eine gute Figur machen. Dazu kommt die Pflege alter oder kranker Familienangehöriger, die zu 80 % von Frauen übernommen wird. Diese Faktoren erklären, warum verheiratete Frauen, im Gegensatz zu verheirateten Männern, häufiger erkranken als Singles. Alleinerziehende Mütter haben die höchsten Depressionsraten.

Frauen haben sozialisationsbedingt einen hohen Wunsch nach sozialen Beziehungen, und fühlen sich für ein gutes Klima in der Familie und Partnerschaf verantwortlich. Dadurch setzten sie sich, zusätzlich zu den Erwartungen von Außen, selbst unter Druck, alles perfekt zu machen.

Häufig nehmen sie Aufgaben an, die kaum zu bewältigen sind und vernachlässigen dabei ihr eigenes Wohlbefinden. Diese Stressbelastung führt vor allem dann zur Depression, wenn die Frau sich nicht wertgeschätzt fühlt, gibt, und nichts zurückbekommt. Warnzeichen, wie Schlaflosigkeit und Migräne, werden oft ignoriert. Stress und Beziehungsgeflechte als Auslöser für eine Depression sind noch wenig erforscht. Doch bei allen depressiven Frauen zeigt sich der starke Wunsch alles richtig zu machen. Dafür sagen sie häufig „ja“, obwohl sie eigentlich „nein“ meinen.

Wege aus der Depression? In Psychotherapien und speziellen Coachings können Frauen lernen, ein gesundes Selbstmitgefühl zu entwickeln und ihre eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen. Die Depression kann auch als eine Chance verstanden werden, die Illusion der „ perfekten Frau“ endlich aufzugeben.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • StressbewältigungStressbewältigung Stressbewältigung für Frauen Sie fühlen sich oft sehr erschöpft von Job, Familie, Kinder, vielleicht sogar Freitzeitaktivitäten? Stärken […]
  • Bildung: Frauen – das dumme Geschlecht?Bildung: Frauen – das dumme Geschlecht? Bei Tests der Allgemeinbildung schneiden Frauen oft schlechter ab als Männer. Marburger Psychologinnen zeigen jetzt: Eigentlich wissen […]
  •  Arbeitsstress in der Partnerschaft Arbeitsstress in der Partnerschaft Das Stress sich stark auf die menschliche Psyche auswirkt und auch schädlich für die Gesundheit sein kann, ist allgemein bekannt. Doch […]
  • Stress im Studium? 5 Tipps, die helfen….Stress im Studium? 5 Tipps, die helfen…. 1. Stressfaktoren orten: Beobachte genau dein Verhalten und versuche herauszufinden, welche Situationen dich immer wieder in Panik […]